Skip to main content

Poker Regeln & 5 Tipps für Anfänger

Poker wird immer beliebter. Kein Wunder, denn inzwischen winken immer höhere Jackpots, welche geknackt werden wollen. Und immer mehr Menschen nutzen das beliebte Kartenspiel, um damit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Doch bis zum erfolgreichen Pokerspieler ist es ein langer Weg. Zunächst müssen die Regeln erlernt werden. Wir erklären die Poker Regeln kostenlos und geben die besten Tipps.

Poker: Regeln und Infos im Überblick

  • Verständliche und leicht erlernbare Regeln
  • Unterschiedlichen Strategien verfügbar
  • Auch für Anfänger gut geeignet
  • In jedem Casino möglich
  • Auch online spielbar

Poker Anleitung: Die Karten  und Chips

Jeder am Tisch sitzende Spieler bekommt zwei Karten ausgeteilt, welche nur er selbst sehen darf. Während des Spiels werden insgesamt fünf Karten aufgedeckt. Dabei handelt es sich um die Gemeinschaftskarten, welche jeder Spieler nutzen kann, um seine Poker-Hand zu bilden. Zum Setzen und Spielen werden Chips verwendet. Diese werden im Laufe des Spiels in die Mitte gelegt, wo sich der Pot befindet.

Das Ziel des Spiels

Ziel beim Poker ist es, die beste Hand zu haben. Mit der besten Poker-Hand sollen möglichst viele Chips gewonnen werden, indem der Spieler geschickt setzt. Im Optimalfall sammelt der Spieler nicht nur viele Chips, sondern gewinnt das Spiel, indem er alle seine Gegner dazu mobilisiert, ihre Hände aufzugeben.

 

Poker Regeln kostenlos

Poker Regeln kostenlos

Poker Regeln für Anfänger: Der Spielablauf

Einer der am Tisch sitzenden Spieler ist der Dealer, der auch als Croupier bezeichnet wird. Die Position des Dealers wird mit dem Dealer Button gekennzeichnet. Zudem rotiert die Position im Uhrzeigersinn von Spiel zu Spiel. Die beiden Spieler welche links vom Dealer sitzen, müssen ihre Blinds in den Pot geben, bevor das Spiel beginnt. Nun werden die Karten ausgeteilt und jeder Spieler bekommt zwei verdeckte Karten. Dabei handelt es sich um die sogenannten Hole Cards.

Nun beginnt die erste Setzrunde. Diese wird durch den Spieler der links vom Big Blind sitzt, gestartet. Sobald die erste Setzrunde beendet ist, werden drei offene Karten in die Tischmitte gelegt. Dabei handelt es sich um die Gemeinschaftskarten. Diese Karten tragen die Bezeichnung Flop. Es folgt die zweite Setzrunde, welche mit dem ersten verbleibenden Spieler gestartet wird, der links vom Dealer Button sitzt.

Sobald die zweite Setzrunde beendet ist, wird die vierte Gemeinschaftskarte, der sogenannte Turn, offengelegt. Nun folgt die dritte Setzrunde, welche ebenfalls durch den ersten verbleibenden Spieler gestartet wird, der sich links vom Dealer Button befindet. Abschließend wird die fünfte und damit auch die letzte Gemeinschaftskarte offengelegt. Diese wird als River bezeichnet. Die darauffolgende vierte und letzte Spielrunde wird ebenfalls durch den ersten verbleibenden Spieler gestartet, der links vom Dealer Button sitzt.

Betway Poker Chips

Behalte stets ein Auge auf deine Chips – auch bei betway

Poker Anleitung: Die Setzrunden

Während einer Hand können bis zu vier Setzrunden gespielt werden. Jeder Spieler hat die Möglichkeit in den Setzrunden einen beliebigen Betrag zu setzen. Jeder Spieler der in der Hand bleiben möchte, muss diesen Betrag begleichen. Das Begleichen erfolgt im Uhrzeigersinn, bis jeder Spieler an der Reihe war.

Diese Optionen sind beim Poker möglich:

  • Check: Sofern noch kein Spieler in der Setzrunde gesetzt hat, kann der Spieler checken. Das bedeutet, dass er keinen Einsatz bringt aber dennoch in der Hand verbleibt. Wenn jedoch ein Spieler der nach ihm an der Reihe ist, einen Einsatz bringt, muss der Spieler diesen Einsatz begleichen, um in der Hand zu bleiben.
  • Bet: Solange noch kein Spieler gesetzt hat, kann der Spieler der an der Reihe ist, selbst einen Einsatz bringen. Der Spieler hat die Möglichkeit, einen beliebigen Betrag zu setzen. Jedoch darf dieser Betrag nicht höher sein, als der Spieler selbst an Chips hat. Alle Spieler die die Hand weiterspielen wollen, müssen diesen Betrag begleichen.
  • Call: Sobald ein Spieler einen Betrag gesetzt hat, kann der Spieler diesen callen, also ganz einfach begleichen. Damit bleibt der Spieler weiter in der Hand.
  • Raise: Sobald ein Spieler einen Betrag gesetzt hat, kann der Spieler der an der Reihe ist, diesen auch raisen. Das bedeutet, dass der gesetzte Betrag erhöht wird. Alle Spieler die anschließend in der Hand bleiben wollen, müssen den Raise Der Raise kann in beliebiger Höhe gebracht werden. Allerdings muss dieser mindestens doppelt so hoch sein, wie ein vorheriger Raise. Nach einem Raise können weitere Raises gebracht werden.
  • Fold: Sobald ein Spieler einen Betrag gesetzt hat, kann der Spieler der an der Reihe ist, aufgeben. Dies wird als folden Dafür muss der Spieler keine Chips setzen. Zugleich hat er auch keine Möglichkeit mehr, die Hand für sich zu entscheiden. Sollten vorher Chips gesetzt worden sein, so verbleiben diese im Pot. Die Setzrunde gilt dann als abgeschlossen, wenn nur noch ein Spieler übrig ist oder alle Spieler denselben Betrag gesetzt haben.
Poker Doppel-Ass

Bei einer Hand wie dieser ist ein „Bet“ die bevorzugte Wahl

Poker Spielregeln: Wer gewinnt die Hand?

Sobald alle Spieler aufgegeben haben und sich nur noch ein Spieler in der Hand befindet, gewinnt dieser automatisch die Hand und somit auch Chips, welche in dieser Runde gesetzt wurden. Sollten sich nach der letzten Setzrunde mehrere Spieler in der Hand befinden, wird der Showdown eingeleitet. Dabei legen alle Spieler ihre Karten offen. Der Spieler der die beste Hand hat, gewinnt das Spiel.

Die beste Hand im Showdown

Jedem Spieler stehen beim Showdown sieben Karten zur Verfügung: Die eigenen beiden Hole Cards und fünf Gemeinschaftskarten. Jeder Spieler bildet aus diesen Karten seine beste Poker-Hand. Dazu werden entweder zwei, eine oder auch gar keine der eigenen Hole Cards mit drei, vier oder fünf der Gemeinschaftskarten kombiniert. Die Kombination der Poker-Hand muss immer fünf Karten ergeben.

Beim Poker „all-in“ gehen

Ab und an kommt es beim Poker vor, dass der Spieler nicht mehr über ausreichend Chips verfügt, um einen Einsatz zu callen oder einen Raise zu begleichen. Gemäß der offiziellen Poker Spielregeln, kann der Spieler trotzdem weiter an der Hand teilnehmen. In diesem Fall muss er alle seine Chips setzen und ist damit all-in gegangen. Wenn ein Spieler all-in ist, kann er von keinem Spieler mehr Chips gewinnen, als er selbst hatte. Die restlichen Spieler die in der Hand verblieben sind, spielen in einem gesonderten Side Pot um den Restbetrag.

5 Poker Tipps für Anfänger

1. Ausschließlich gute oder sehr gute Hände spielen

Die Starthände in der Poker-Runde sind buchstäblich der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb sollte der Spieler unbedingt darauf achten, dass er vor allem beim Poker mit Echtgeld spielen keine schlechte Hand spielt. Denn auf Dauer verliert der Spieler damit Geld. Zum einen, weil das Blatt kaum Chancen hat und zum anderen weil der Spieler bei einem Treffer dazu gezwungen ist mitzugehen und das Spiel damit verliert. Wenn das Spiel zu langweilig wird, weil einfach keine spielbaren Karten dabei sind, sollte der Spieler die Zeit in der er nicht aktiv mitspielt nutzen, um die Gegner zu studieren.

betway Poker Bonus

Mit einem Poker Willkommensbonus können erste Erfahrungen gesammelt werden

2. Nicht bei Krankheit spielen

Beim Poker handelt es sich um ein Spiel, welches von ganz alleine läuft. Deshalb braucht der Spieler jederzeit die volle Aufmerksamkeit. Negative Einflüsse erschweren es dem Spieler, seine Gedanken dort zu halten, wo sie benötigt werden: beim Spiel. Deshalb sollte bei Krankheit, unter Alkoholeinfluss oder schlecht belüfteten Räumen nicht gespielt werden.

3. Nur auf Wohlfühl-Niveau spielen

Viele Einsteiger sind der Meinung, dass aus ihnen ein Profi-Spieler geworden ist, nachdem sie ein Buch zum Thema gelesen haben. Dass dies nicht der Fall ist, sollte deutlich daran erkennbar sein, dass der Spieler dauerhaft Geld verliert. Deshalb ist es wichtig, dass er nur in den Limits spielt, in denen er sich wohlfühlt. Anfänger sollten niemals an No-Limit-Spielen teilnehmen und ausschließlich in den Limits spielen, welche wirklich attraktiv erscheinen. Denn eine Steigerung ist schließlich immer möglich.

4. Ausreichend Erfahrungen sammeln

Poker sollte ausschließlich in einer Umgebung gespielt werden, in der sich der Spieler auch wirklich wohlfühlt. Je mehr Spiele gespielt werden, umso mehr Erfahrungen kann der Spieler sammeln. Es ist keine Schande für einen Anfänger, wenn er Fehler macht oder des Öfteren verliert. Denn nur auf diese Weise lernt er auch. Indem er es am eigenen Leib erfährt. Ist die Poker Anleitung erst einmal verinnerlicht worden, heißt es üben, üben und noch mehr üben.

5. Tilt-Situationen vermeiden

Wer ohne Vernunft und Strategie beziehungsweise unkontrolliert spielt, befindet sich im sogenannten Tilt-Modus. Ein langanhaltende Pechsträhne oder das Verlieren mit einem guten Blatt wirkt sich kontraproduktiv auf das weitere Spiel aus. Deshalb sollte jeder spätestens dann mit dem Spielen aufhören und es den guten Spieler gleichtun, die ganz genau wissen, wann sie den Tisch verlassen müssen.

Wer diese fünf Poker Tipps beherzigt, schützt sich nicht nur vor hohen Verlusten, sondern hat auch die Möglichkeit, ein erfolgreicher Poker-Spieler zu werden, der auch an Turnieren teilnehmen kann, um dort hohe Gewinne zu erzielen.

Top 5 Poker Anbieter im Test

[top_poker_mini max="5"]

FAQ: Die meistgestellten Fragen zusammengefasst

Warum tragen Poker-Spieler Sonnenbrillen?

In den Gesichtern der Pokerspieler sind häufig große und auffällige Sonnenbrillen zu sehen. Doch die oftmals sehr bizarren Modelle dienen nicht dem Sonnenschutz, sondern dem Pokerspiel selbst. Denn ein entscheidender Aspekt beim Poker ist das „bluffen“. Ein betont ausdrucksloses Gesicht, soll den Gegner zu einem riskanten Spielzug mobilisieren und über die eigene Strategie hinwegtäuschen. Die Sonnenbrille verhindert die Sicht auf die Augen und hilft somit beim bluffen. Auf diese Weise steigert der sonnenbrillentragende Spieler seine Gewinnchancen. 

Wo kann man am besten Poker lernen?

Poker gehört zu den Klassikern im Casino und wird deshalb in jeder namhaften Spielbank angeboten. Doch bevor es in die Spielbank geht, sollte sich der Spieler unbedingt mit den Regeln vertraut machen und diese auch verinnerlichen. Das klappt am besten in einem Online Casino, welches Demokonten anbietet. Im Demokonto lassen sich auch die Roulette Regeln und die Blackjack Regeln umsetzen und der Spieler hat die Möglichkeit so lange zu üben, bis er seine Strategie optimiert hat.

Wie pokert man erfolgreich?

Zunächst einmal benötigt der Spieler einen seriösen Anbieter. Denn die schönsten Gewinne im Online Casino nützen rein gar nichts, wenn sich der Spieler dort nicht wohlfühlt. Der Anbieter sollte deshalb vor der Auswahl ganz genau überprüft werden. Zudem erweisen sich Notizen als besonders hilfreich für ein erfolgreiches Pokerspiel. Online Casinos bieten dafür extra Notizfelder an, in den der Spieler alles Wissenswerte über seine Gegner notieren kann. Ebenso wichtig für den Erfolg sind die Limits. Gerade Anfänger sollten ihre Limits klein halten und diese erst erhöhen, wenn sie ausreichend Erfahrung gesammelt haben.

Wer fängt beim Poker an?

Runde 1: Der Spieler der links neben Big Blind sitzt, trifft zuerst seine Entscheidung .

Runde 2 bis 4: Der Spieler der links neben dem Button sitzt, trifft zuerst seine Entscheidung.

Wie kann man Poker-Profi werden?

Inzwischen gibt es zahlreiche virtuelle Pokerschulen. Auf diesen Seiten werden zum einen die Regeln ausführlich erklärt und zum anderen hat der Spieler dort die Möglichkeit, sein Wissen zu überprüfen, indem er sich an einen Pokertisch setzt und mitspielt. Allerdings wird in Pokerschulen kein Echtgeld gesetzt. Es können lediglich fiktive Einsätze gemacht und keine Gewinne erzielt werden. Inzwischen ist es nicht mehr nötig, ein Buch zum Thema zu lesen. Denn dank Internet lässt sich bequem das „learning by doing“ praktizieren. Auf diese Weise kann der Spieler sein Wissen sofort anwenden und an einem Pokertisch Platz nehmen. Das klappt nicht nur in der Pokerschule, sondern auch in Online Casinos mit Demokonto-Funktion.

Fazit: Die Poker Regeln sind leicht zu erlernen

Eine Poker Anleitung ist überschaubar, da die Regeln nicht sehr umfangreich sind. Das Spiel lässt sich schnell erlernen, auch wenn das nicht bedeutet dass ein Einsteiger sofort als Vollprofi durchstarten kann. Denn ein guter Spieler profitiert in erster Linie von den Erfahrungen, die er im Laufe vieler Pokerspiele gesammelt hat.

Zum 888 Poker und Bonus einlösen AGB gelten, 18+

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!