Skip to main content

Die besten Poker-Tipps für Anfänger

Pokern ist ein komplexes Spiel. Anfänger erwerben insbesondere durch Spielpraxis die wichtigen Erfahrungen, die das eigene Spiel deutlich verbessern können. Doch auch Anfänger können mit einigen Tipps die gröbsten Anfängerfehler vermeiden und damit von Beginn mit dem Pokern Gewinne erzielen. Gerade als Anfänger sollte man mit der Auswahl eines passenden Anbieters für Online-Poker nichts überstürzen. Hierbei ist die Möglichkeit, in Willkommenspaketen direkt nach der Anmeldung zu profitieren, nicht zu vernachlässigen, denn dies erleichtert den Spielbeginn immens. Auf Serioes.org finden Interessierte aktuelle Angebote der Online-Casinos, die auch ohne eine Einzahlung einen ersten Bonus gewähren, mit dem das Poker-Angebot getestet werden kann.

Beim passenden Anbieter Online-Poker ausprobieren

Anfänger im Online-Poker sollten zudem darauf achten, dass bei passenden Turnieren auch Einsteigern die Möglichkeit gewährt wird, bei Wettbewerben auf gleichwertige Gegner zu treffen. Kommt es zu kostenpflichtigen Turnieren, deren Teilnahme nur durch einen Buy-In zulässig ist, so sollten Anfänger darauf achten, dass die Teilnahmetickets zu günstigen Preisen erhältlich sind. Ein empfehlenswerter Poker Anbieter ist hier beispielsweise 888 Poker.

Zu 888 Poker und Bonus einlösen

Geeignete Turniere auswählen

Beim Anbieter 888 Poker beispielsweise gibt es individuell auf die Kunden zugeschnittene Turniere, die mehrmals in einer Stunde stattfinden (Quelle: sportwette.net/poker/). So können Kunden jederzeit an passenden Poker-Turnieren teilnehmen, ohne bei Wartezeiten auf das nächste Turnier, bei zu schweren Gegnern, zu hohen Einsätzen oder überhöhten Buy-Ins die Lust daran zu verlieren.

Wer dann zum ersten Mal beim Online-Poker um echtes Geld spielt, kann mit mehreren Tipps sein Spielverhalten optimieren und auch als Anfänger schon erfolgreich im Online-Poker abschneiden. Ein verbreiteter Anfängerfehler besteht darin, auch bei einer nicht besonders guten Starthand noch zu versuchen, zu gewinnen. Es gilt aber das Prinzip, dass nicht verlorenes Geld fast so gut ist wie gewonnenes Geld – und deswegen sollte man den Einsatz nicht mehr erhöhen, sofern eine Starthand nicht aussichtsreich ist.

Das spektakuläre 888 Casino Willkommenspaket mit 140 plus 30 Euro extra

Das spektakuläre 888 Casino Willkommenspaket mit 140 plus 30 Euro extra

Ohne schlechtes Gewissen kann man jederzeit aus einer Runde aussteigen, und von dieser Möglichkeit sollte man bei Bedarf auch Gebrauch machen. Auch wenn die Aussicht auf einen Gewinn steht, ist es wichtig, die eigenen Einsätze zu kontrollieren und sie nicht beliebig zu erhöhen. Ein Einsatzlimit sollte man sich bereits vor dem Beginn einer Partie setzen, um im Verlauf des Spiels keine impulsiven Entscheidungen diesbezüglich zu treffen. Experten gehen davon aus, dass nur etwa 30 Prozent aller Starthände für Anfänger geeignet sind, auch einen Gewinn abzuwerfen.

Auf das Spielverhalten der Gegner eingehen

Um beim Pokern erfolgreich zu sein, sollte man nicht dogmatisch an einer Strategie hängen, sondern vielmehr auf die Spielweise der Gegner eingehen. Dies klappt nur mithilfe von genauem Beobachten des Spielverhaltens der Mitspieler. Gerade Anfänger sollten in Online-Casinos von der Möglichkeit Gebrauch machen, Partien auch ohne eigene Beteiligung zu verfolgen, um zu lernen, wie man Mitspieler einschätzt.

Hinweise auf die Spielweise der Mitspieler gibt ihr Verhalten bei dem Erhöhen der Einsätze und bei der Ausgabe der Gemeinschaftskarten. Ob man selbst mitgeht oder nicht, ist damit nicht nur vom eigenen Blatt, sondern auch von den Entscheidungen der Spielweise und den Einschätzungen ihres Blatts abhängig. Nicht vergessen sollte man dabei aber, dass eine Spielstrategie auch vom Bluffen geprägt sein kann.

Somit kann ein Spieler, der aggressiv seine Einsätze erhöht, auch eine wenig vorteilhafte Kartenposition haben, mit der er nur versucht, seine Mitspieler zu täuschen. Das nötige mathematische Grundwissen zur Berechnung der eigenen Chancen ist damit essentiell, um die eigenen Chancen rational und realistisch einschätzen zu können und ein Stück weit zu vermeiden, von Mitspielern ausgetrickst zu werden.

Die eigene Tisch-Position berücksichtigen

Viele Poker-Anfänger vernachlässigen den Einfluss, den ihre Tischposition auf ihr Spiel hat. Wer links vom Dealer setzt, schließt eine Runde ab, muss also als letzter seine Entscheidungen zu einer Runde treffen und bekommt bereits zuvor alle anderen Entscheidungen seiner Mitspieler in einer Runde mit.

Als Anfänger im Pokern ist es wichtig, sein theoretisches Grundwissen durch Spielpraxis zu erweitern. Einsteiger sollten hierbei besonderen Wert auf ihr Geldmanagement legen, so dass sie keine unnötigen Verluste machen. Die Auswahl eines passenden Anbieters mit guten Turnieren auf dem eigenen Niveau erlaubt es Anfängern, sich schrittweise zu verbessern.

Wer zu Beginn mit geringen Einsätzen spielt und nur bei guten Starthänden eine Runde fortsetzt, wird bald erste Erfolgserlebnisse beim Pokern erleben. Durch die regelmäßige Lektüre von Poker-Tipps und das Studieren von Tutorials kann jeder Spieler zudem mit nützlichen Tricks die eigene Strategie verbessern und das eigene Spielverhalten für seine Gegenspieler undurchsichtiger machen.

Zu 888 Poker und Bonus einlösen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!