Skip to main content

Craps Regeln & 7 Tipps für Anfänger

Bei Craps gilt als das lauteste Spiel im Casino. Wie beim Blackjack, liefert Craps die größten Chancen in der Spielbank. Nur beim Roulette gibt es noch mehr Möglichkeiten für die Spieler, verschiedene Wetten zu platzieren. Die Spieler schreien laut und am Casino Tisch kommt ordentlich Stimmung auf. Wir erklären die Craps Regeln kostenlos und geben dazu 5 Crapps Tipps.

Craps: Regeln und Infos im Überblick

  • Sehr lautes Würfelspiel
  • Unterhaltsames Spielvergnügen
  • Leicht erlernbare Spielregeln
  • Klassiker unter den Casino Spielen

Im Vergleich zu einem Pokerspiel, wo einzig und allein versteinerte Mienen zu sehen sind und kaum ein paar Worte gesprochen werden, wo sich vorsichtige Spieler bis in den Ruin spielen, ist Craps das absolute Gegenteil. Die meisten Spieler schreien ihre Einsätze geradewegs heraus und lassen das Spielfeld dabei keinen Moment aus den Augen. Erst fliegen die Spielchips und dann die Würfel durch die Gegend. Bei Craps handelt es sich nicht einfach nur um ein Spiel, sondern um die Königin der Würfelspiele.

Craps Regeln kostenlos

Craps Regeln kostenlos

Beim Craps ist es ebenso wahrscheinlich, dass ein cleverer Spieler mit 100 EUR in der Tasche beginnt und das Casino Minuten später mit 10.000 EUR verlässt, dass es zahlreiche dumme Wetten bei diesem Spiel gibt. Schon nach ein paar Spielen erkennt man den Unterschied zwischen einer cleveren und einer ganz schlecht platzierten Wette, welche auf dem grünen Filz eingeht. Craps hat wirklich alles zu bieten:

  • Gegner
  • Strategie
  • Clevere Wetten
  • Langwierige Chancen

Andererseits kann sich Crap auf einen neuen Spieler auch ziemlich furchteinflößend auswirken. Das Spiel beherbergt so viele Wettoptionen, Ausnahmen und spezielle Regeln, dass man anfangs der Meinung sein könnte, das alles wäre niemals in den Griff zu bekommen. Zahlreiche Spieler meiden den Craps Tisch, weil dieser sehr laut und verwirrend ist. Zudem wirkt eine Craps Anleitung auf den ersten Blick eher einschüchternd, als verständlich. Doch grundsätzlich gilt: Je cleverer sich der Spiel beim Craps verhält, desto einfacher ist das Spiel. Denn der Trick besteht darin, dass man nicht alles auf einmal lernt, sondern sich Schritt für Schritt mit den Craps Spielregeln auseinandersetzt.

Spielfeld für Craps

Craps Tisch und Würfel im Online Casino

Craps Anleitung: So wird gespielt

Tipp 1: Die Grundregeln

Wer den Würfel wirft, heißt „Shooter“. Handelt es sich um den ersten Wurf in einer Runde, so wie dieser als „Come Out Roll“ bezeichnet. Sollte der Spieler eine 7 oder eine 11 würfeln, hat dieser gewonnen und die Runde ist zu Ende, bevor es überhaupt richtig losgehen konnte. Würfelt der Spieler stattdessen eine 2, eine 3 oder eine 12, hat einen „Crap“ und damit die Runde verloren. Die Runde ist in diesem Fall ebenfalls vorbei, bevor sie richtig angefangen hat. Das Ziel der ersten Würfelrunde ist es, den „point“ zu setzen, welcher bei folgenden Zahlen liegen kann: 4, 5, 6, 8, 9 oder 10. Der Croupier hat dann die Aufgabe, eine kleine Scheibe auf dem Tisch zu platzieren. Diese Scheibe wurde mit der Kennzeichnung „On“ beschriftet und wird auf die Nummer des Punktes gelegt, welcher auf dem Tisch angezeigt wird.

Tipp 2: Das Ziel

Das Zielt des Shooters ist es, die Punktezahl des „Points“ zu wiederholen, bevor der Spieler eine 7 würfelt. Wenn der Spieler es schafft den Point zu erreichen, gewinnt er das Spiel und auch alle anderen die auf ihn gesetzt haben, gewinnen das Spiel. Die Runde ist damit vorbei. Sollte der Spieler eine „Out 7“ würfeln, verliert er die Runde und diese ist vorbei. Sollte weder die 7, noch der „Point“ fallen, wird die Runde weitergespielt und die Würfel werden erneut geworfen.

Tipp 3:Die Wetten und Auszahlungen

 Doch jetzt wird es am Craps Tisch kompliziert. Die Anzahl der Wettoptionen ist fast unüberschaubar. Dabei kann besonders neuen Spielern richtig schwindelig werden, wenn sie versuchen alles auf einmal zu verstehen. Doch hier braucht der Spieler keine Panik zu haben, denn es wird einfacher werden.

Tipp 4: Die Pass-Wetten

 Die einfachste und typischste Wette wird Pass genannt. Vor dem „Come Out Roll“ wird der Einsatz auf die Pass-Linie gelegt. Dass die Runde weitergeht, kann der Spieler auf die Chance wetten, dass der „Point“ vor der „Out 7“ kommt. Eine Pass-Wette gewinnt immer 1:1. In der Regel ist jede Pass-Wette eine Wette auf den „Shooter“. Deshalb spricht man von „right“ Wetten, bei denen es darum geht, den „Shooter“ zu unterstützen. Der Spieler gewinnt bei seinem „Come Out Roll“, wenn er eine 7 oder eine 11 würfelt. Bei jedem nachfolgenden Wurf gewinnt der Spieler, wenn der Point geworfen wird. Der Spieler verliert bei seinem „Come Out Roll“, wenn er eine 2, eine 3 oder eine 12 und damit ein „Craps“ würfelt. Bei jedem nachfolgenden Wurf verliert der Spieler, wenn er eine Out 7 würfelt.

Tipp 5: Die Don't Pass – Wetten

 Wird eine Wette auf der Don’t Pass Linie platziert, handelt es sich eigentlich um das Gegenteil einer Pass-Wette. Vorausgesetzt die Runde geht über den „Come Out Roll“ hinaus, wettet der Spieler, dass eine Out 7 vor dem „Point“ geworfen wird. Das bedeutet, dass der Spieler gegen jeden Shooter würfelt, weshalb die Wette als „wrong“ bezeichnet wird. Der Spieler kann jedoch versichert sein, dass an dieser Wette nichts Falsches ist. Der Spieler gewinnt die Wette während des „Come Out Roll“, wenn er eine 2, eine 3 oder 12 würfelt. Bei jedem nachfolgenden Wurf gewinnt er, wenn er eine Out 7 wirft.

Tipp 6: Die Come/Don't Come – Wetten

 Diese Wetten sind mit den Pass und Don’t Pass Wetten gleichzusetzen. Der Unterschied bezieht sich darauf, dass die Pass und Don’t Pass Wetten nur vor dem „Come Out Roll“ platziert werden können.  Die Come und Don’t Come Wetten können dagegen zu jeder Zeit platziert werden. Das bedeutet, dass diese Wetten für Spieler vorgesehen sind, welche erst später am Spiel teilnehmen. Es treten dieselben Regeln in Kraft. Es kommt zu einem Gewinn, wenn der nächste Wurf eine 7 oder eine 11 definiert, bei einem Verlust oder auch wenn ein Crap folgt. Die Grundlage der Wette wird der Point.

Tipp 7: Die Odds – Wetten

 Bei der Odds-Wette handelt es sich um eine Zusatzwette, welche auf ein Pass/Don't Pass/Come/Don't Come gesetzt wird, welches bereits auf dem Tisch vorzufinden ist. Die Odds – Wetten sind für gewöhnlich auf die Ausgangswetten beschränkt und weisen in Bezug auf die Auszahlung faire Quoten aus. Das bedeutet dass die Quote der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit des Wurfes entspricht und die Bank keinen Vorteil hat. Odds-Wetten können anders als die originalen Wetten bei laufendem Spiel vom Tisch genommen werden.

Craps Tisch im Casino

Spielfeld für Craps mit Jetons im Online Casino

Unsere Top 3 Casinos für Craps

Die Top 3 Casinos Nach echten Bewertungen
CasinoBewertungStimmenReview
1.92%empfehlenswert1 haben bewertetZum 888 Casino Testbericht
2.92%empfehlenswert1 haben bewertetZum Eurogrand Casino Testbericht
3.91%empfehlenswert1 haben bewertetZum Casino Club Testbericht

Craps Spielregeln – 5 Fragen zum Thema

Wie spielt man Craps?

Craps wirkt auf dem ersten Blick sehr verwirrend. Es scheint als würden zahlreiche Spieler um einen Tisch stehen und willkürlich schreien, ohne zu wissen was sie da eigentlich machen. Doch der Schein trügt. Denn in Wahrheit geht es beim Craps und Taktik und Feingefühl. Wer die Craps Anleitung genau studiert hat, wird noch immer nicht mit den ganzen Kombinationen und Ausnahmen vertraut sein. Aber darum geht es beim Spiel auch nicht. Viel wichtiger ist es, sich nach und nach heranzutasten. Die Craps Regeln für Anfänger müssen nicht sofort verinnerlicht werden. Das geht auch gar nicht, denn dafür sind diese einfach zu umfangreich.

Die Wetten die platziert werden können, treten zahlreich in Erscheinung und es ist gar nicht schlimm, wenn der Spieler nicht gleich zu Beginn durchblickt. Doch wer im Casino Craps mit Echtgeld spielen will, sollte mit der Materie wenigstens ein bisschen vertraut sein. Schließlich ist der Sinn des Spiels Geld zu gewinnen und dieses nicht zu verlieren. Viele Casino-Betreiber bieten im Internet Demokonten an. In diesen Accounts hat der Spieler die Möglichkeit zu üben. Denn hier wird kein Echtgeld gesetzt. Der Betreiber stellt dem Spieler virtuelles Geld zur Verfügung, welches er nach Lust und Laune beim Craps einsetzen kann. Auf diese Weise kann sich der Spieler auch gleich mit der Software des Anbieters vertraut machen und überprüfen, ob sich diese intuitiv bedienen lässt und ob die Navigation leicht von der Hand geht.

Was braucht man zum Craps spielen?

Wer sich dafür entschieden hat, Craps im Online Casino zu spielen, braucht nichts weiter als ein Wiedergabegerät, einen Account und eine stabile Internetverbindung. Die Account-Einrichtung ist in wenigen Minuten erledigt. Dazu klickt der Spieler auf den Button „Registrieren“ und füllt anschließend die Webmaske mit den persönlichen Daten aus. Hier ist es wichtig, dass der Spieler eine gültige Email Adresse einträgt, da der Anbieter eine automatisch generierte Email Adresse versendet. Diese Email beinhaltet einen Link, welcher zur Verifikation angeklickt werden muss. Abschließend muss noch die entsprechende Checkbox mit einem Häkchen versehen werden, dass der Spieler die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verstanden und akzeptiert hat. Und schon kann das eventuell vorhandene Demokonto oder gleich das Echtgeldkonto genutzt werden.

Craps Spiel

Craps Display mit Würfeln und Jetons

Wo kann man Craps spielen?

Craps ist ein Klassiker unter den Casino Spielen und wird deshalb in jeder namhaften Spielbank angeboten. Inzwischen hat sich das beliebte Würfelspiel auch im Internet etabliert und kann bei zahlreichen Anbietern genutzt werden. Online Casino sprießen inzwischen wie Pilze aus dem Boden. Die Konkurrenz ist groß, weshalb die einzelnen Casino-Betreiber inzwischen attraktive Bonus-Angebote für Neukunden haben. Wer also auf der Suche nach einem passenden Online Casino ist, sollte sich die einzelnen Angebote ganz genau anschauen und miteinander vergleichen. Doch wie jeder Bonus, ist auch der Neukundenbonus an bestimmte Bedingungen geknüpft.

Die Bonusbedingungen sollten im Vorfeld ganz genau überprüft werden. Jeder Anbieter stellt die Bonusbedingungen auf der Webseite zur Verfügung, wo diese gelesen werden können, bevor sich der Spieler registriert. Aus den Bonusbedingungen geht beispielsweise hervor, wie oft eine Bonussumme umgesetzt werden muss, damit diese freigespielt werden kann. Es steht aber auch in den Bonusbedingungen, welche Spiele in welcher Höhe angerechnet werden. Sollte Craps nicht dabei sein, ist es sinnvoller den Bonus mit anderen Spielen freizuspielen. Einige Anbieter gewähren auch einen Baccarat Bonus ohne Einzahlung. Das bedeutet, dass sich der Spieler im Casino registriert und allein für die Registrierung einen Bonus bekommt, ohne dass er selbst eine Einzahlung geleistet hat. Diese Bonussumme kann dann dazu verwendet werden, um beim Craps eingesetzt zu werden.

Was gibt es beim Craps zu gewinnen?

Die Gewinne werden vom Veranstalter selbst definiert. In der Regel handelt es sich aber um Geldgewinne, welche in Form eines Jackpots in Erscheinung treten.

Welche Craps-Varianten gibt es?

  • Crapless Craps: Das Crapless Craps wird auch als Bastard Craps bezeichnet und ist grundsätzlich einfacher als das normale Craps. Im Gameplay unterscheiden sich die Spiele nicht, jedoch hat das Crapless Crap ganz andere Wetten vorzuweisen. Wie bei dem klassischen auch, würfelt der Shooter und es gewinnen die Spieler die auf die Pass Linie gesetzt haben, wenn der Shooter eine 7 trifft.
  • Simplified Craps: Diese Variante ist sogar noch einfacher. Spieler gewinnen bei 2, 3, 4 , 10, 11 und 12. Bei 5, 6, 78 und 9 verlieren die Spieler.
  • High Points Craps: Dabei handelt es sich um eine eher exotische Variante des Craps. Werden 2en und 3en gewürfelt, werden diese einfach ignoriert. Der Shooter muss nun noch einmal würfeln. Mit einer 11 und einer 12 gewinnt der Spieler automatisch.
  • Die Rich Craps: Beim Rich Craps handelt es sich um eine neue Variante, welche mit nur einem Würfel gespielt wird. Bei einer 6 gewinnt der Spieler und bei einer 1 verliert er.
  • New York Craps: Diese Variante hat ein höheres Haus Edge als die anderen craps und wurde an der Ostküste der USA entwickelt. Hier gibt es gravierende Unterschiede in Bezug auf den Tisch, denn dieser präsentiert keine Come, Don’t Come, Platz und Raumwetten. Das Casino behält 5 Prozent der Gewinne ein und der Spieler muss 4, 5, 6, 8,9 oder 10 setzen.

Fazit: Die Craps Regeln sind umfangreich

Craps bietet den Casinokunden mit die größten Gewinnchancen im Casino. Bei dem Spiel geht es laut her, denn die Spieler schreien meistens ihre Einsätze laut raus und nicht selten fliegen auch einmal die Chips umher. Es gilt zu bedenken, dass die Regeln für Anfänger es in sich haben und es keinen Sinn macht, alle Regeln auf einmal zu verstehen und zu erlernen. Anders als bei den Poker Regeln und bei den Bingo Regeln sollten die Craps Regeln nach und nach erlernt werden.

Zum 888 Casino


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!