Skip to main content

Baccarat Regeln & 5 Tipps für Anfänger

Wer mit den James Bond Filmen vertraut ist oder zumindest ein paar davon gesehen hat, dürfte schon bemerkt haben, welches Casinospiel dem Filmhelden am liebsten ist. Es handelt sich um Baccarat und damit dürfte sich der Filmfan auch schon ein bisschen mit den Regeln vertraut gemacht haben. Das Spiel besticht durch Exklusivität und einer besonderen Atmosphäre, welche die High Roller in Casinos regelmäßig in ihren Bann zieht. Wir erklären die Baccarat Regeln kostenlos.

Baccarat: Infos im Überblick

  • Exklusiv und besonders
  • Lieblingsspiel von James Bond
  • Leicht erlernbare Regeln
  • Online und stationär spielbar

Wie auch beim Blackjack definiert das Ziel des Spiels darüber einer bestimmten Summe so nahe wie möglich zu kommen, indem Karten gezogen werden. Der optimale Wert beträgt die Zahl 9. Und das obwohl „Baccarat“ das italienische Wort für Null ist. Bei der Null handelt es sich um den geringsten Wert des Spiels. Anders als beim Blackjack kann der Spieler jedoch nicht überziehen, da kein Wert „zu hoch“ ist. Der Wert der Karten auf einen Blick:

  • Asse zählen einen Punkt
  • Bildkarten zählen 10 Punkte
  • Alle anderen Karten zählen ihre Punkte

Allerdings zählt beim Baccarat nur die letzte Ziffer einer zweistelligen Zahl. Diese macht dann den Gesamtwert der Baccarat Hand aus. Hat der Spieler beispielsweise eine 8 und eine 3, ergibt das einen Wert von 11. Da aber nur die letzte Ziffer der zweistelligen Zahl zählt, hat der Spieler lediglich eine 1, was eine sehr geringe Baccarat Hand bedeutet. Hat der Spieler beispielweise eine 10 und eine 4, dann ist der Gesamtwert 4, weil die 10 ja nicht mitgezählt wird.

Baccarat Regeln kostenlos

Baccarat Regeln kostenlos erhalten

Baccarat Anleitung – So wird gespielt

Das Baccarat Spiel wird immer zwischen einem Spieler und dem Bankhalter ausgetragen. Dennoch kommt es sehr häufig vor, dass sich in der stationären Spielhalle zahlreiche Menschen um den Tisch tummeln. Dieses Gedränge ist darauf zurückzuführen, dass die Rolle des Spielers und des Bankhalters der Reihe nach wechselt. Dafür kann es jedoch sehr unterschiedliche Regeln geben. Hinzu kommt, dass ein Spieler Wetten platzieren kann, obgleich er weder der Bankhalter noch ein Spieler und somit nicht aktiv am Geschehen beteiligt ist.

Ein Partie Baccarat beginnt damit, dass der Croupier dem Spieler und dem Bankhalter je zwei Karten aushändigt. Die erste Karte wird dem Spieler ausgeteilt, die zweite dem Bankhalter, die dritte wieder Spieler und die vierte Karte wird dem Bankhalter ausgeteilt. Sobald beide Teilnehmer ein sogenanntes Naturel (Ein Gesamtwert von 8 oder 9) haben, wird keine weitere Karte gezogen. Die 9 ist höher und schlägt damit die 8. Handelt es sich um eine gleiche Summe, wird diese nach den Baccarat Spielregeln als Unentschieden gewertet.

In dem Fall, dass weder die Bank noch der Spieler ein Naturel vorweisen kann, wird die dritte und damit auch die letzte Karte gezogen. Dabei treten festgesetzte Regeln in Kraft. Aufgrund der vorbestimmten Ziehungsregel welche unabänderlich ist, haben auch Spieler ohne besondere Kenntnis der Regeln die Möglichkeit, eine optimale Partie Baccarat zu spielen.

Baccarat Tisch

Baccarat Tisch im Online Casino mit Steuermenü

Grundsätzlich gilt: Bei 6 und 7 muss der Spieler halten und bei 0 bis 5 muss der Spieler ziehen!

Sollte der Spieler halten, muss die Bank bei einer Summe von 0 bis 5 ziehen. Handelt es sich um eine Summe von 6 oder 7, so ist die Bank in jedem Fall dazu angehalten zu ziehen. Hat der Spieler eine dritte Karte gezogen, muss die Bank ziehen. Die entsprechenden Regeln für die Bank, gehen aus folgender Tabelle hervor:

Der Bankhalter hat: 3. Karte des Spielers ist: Der Bankhalter muss:
0 bis 2 Ohne Bedeutung Eine 3. Karte ziehen
3 1 bis 7, 9 oder 10 Eine 3. Karte ziehen
3 8 Halten
4 2 bis 7 Eine 3. Karte ziehen
4 1 oder 8 bis 10 Halten
5 4 bis 7 Eine 3. Karte ziehen
5 1 bis 3 oder 8 bis 10 Halten
6 6 oder 7 Eine 3. Karte ziehen
6 1 bis 5 oder 8 bis 10 Halten
7 Ohne Bedeutung Halten

 

Wie bereits erwähnt, handelt es sich stets um dieselben Ziehungsregeln. Der Spieler muss diese nicht einmal im Voraus kennen, da der Croupier das Verfahren als Spieler oder Bankhalter mitteilt. Dennoch kann es sehr hilfreich sein, von den Live Baccarat Erfahrungen zu profitieren, welche der Spieler in einem Online Casino mit Live Baccarat sammeln kann. Zu den besten Baccarat Tipps gehört das Ziehen und Halten in Übereinstimmung mit den bereits erwähnten Vorschriften, um die Partie in strategisch optimaler Weise zu spielen. Das bedeutet, dass der Spieler in der Regel gar nicht ambitioniert ist, anders zu spielen wenn es gestattet wäre.

Baccarat Spielregeln: Wer hat welche Chancen?

Eine auf den Spieler oder die Bank platzierte gewonnene Wette zahlt 1:1. Die Bank verfügt über etwas günstigere Odds und wird im Durchschnitt 45,84 Prozent der Partien gewinnen. Der Spieler wird durchschnittlich nur 44,61 Prozent der Partien gewinnen. Die restlichen 9,55 Prozent werden dem Gleichstand zugeordnet. In der Regel zahlt eine Wette dieser Art 1:8. Dabei handelt es sich jedoch um die schlechteste Baccarat Wette, da das Casino einen Vorteil von 14 Prozent hat. Einige Casinos bieten auch Odds 1:9 an. Diese sind zwar etwas besser, aber immer noch nicht zu empfehlen.

Ursprünglich galt Baccarat als ein Spiel, an dem nur zwei Personen beteiligt sind. Inzwischen hat sich das Spiel jedoch weiterentwickelt und jeder hat die Möglichkeit auf den Spieler oder die Bank zu wetten. Deshalb kann es passieren, dass sich beim Baccarat gleich eine ganze Menge von Zockern um den Tisch versammelt. Im realen Casino steht der Baccarat Tisch häufig hinter Vorhängen oder in einem abgeschiedenen Raum. Auf diese Weise baut das Casino auf eine exklusive Atmosphäre auf und macht das Spiel für High Roller interessanter. An einem Baccarat Tisch können für gewöhnlich bis zu 15 Spieler Platz nehmen. Der Croupier sitzt neben Spieler Nr. 1. Am Spiel sind aber noch zwei andere Croupiers beteiligt. Diese sind für die Einsätze und die Auszahlung der Gewinne zuständig. Zudem sind die beiden Croupiers für die Taxe über 5 Prozent zuständig. Diese werden bei allen gewonnenen Wetten auf die Bank eingezogen und an das Casino gezahlt. Die Taxe über 5 Prozent, ist immer erst dann fällig, wenn der Spieler im Begriff ist den Tisch zu verlassen. Auf diese Weise wird der Spielablauf geschmeidiger. Zudem weist der Tisch ein Feld für die Hand des Spielers und des Bankhalters auf.

 Schriftzug

Baccarat wird meist auf einem grünen Spielteppich aus Filz gespielt

Im realen Casino wird einer der Glücksspieler um den Tisch als Bankhalter und ein anderer als Spieler agieren. Der Croupier der im Casino angestellt ist, verteilt ausschließlich die Karten. Parallel dazu sicher er den korrekten Spielablauf. Das bedeutet, dass das Casino nicht am Spiel selbst gewinnt. Es zieht lediglich die Taxe in Bezug auf gewonnene Wetten ein. Der Spieler, der aktuell als Bankhalter fungiert, übernimmt jedoch nicht die finanzielle Verantwortung für die Bank. Dieser Spieler tritt ausschließlich als Bankhalter in Erscheinung und wenn er möchte, kann er sogar einen Einsatz auf den Gegenspieler machen. Bis auf den Einsatz, werden alle Entscheidungen im Voraus getroffen und in den Baccarat-Regeln festgelegt. Somit hat der Bankhalter keinen Einfluss auf die Gewinnchancen. Es gibt zahlreiche Baccarat-Spieler die der Meinung sind, dass die beste Wette darin besteht, einen Einsatz auf den Spieler zu machen. Diese Annahme ist auf die Taxe zurückzuführen, welche bei gewonnenen Bankwetten erhoben wird. Diese Auffassung entspricht jedoch nicht den Tatsachen, denn trotz der Taxe hat eine Wette auf die Bank noch immer die besseren Odds. In Bezug auf die Gewinnchancen ist der Unterschied jedoch sehr gering.

Jetzt Blackjack Wissen in einem der Top 3 Casinos anwenden

[top_casino_mini max="3"]

Baccarat Tipps: 5 Fragen zum Thema

Wie spielt man Baccarat?

Nachdem sich der Spieler entschieden hat, ob er lieber in der klassischen Spielbank oder im Online Casino spielen möchte, sucht er sich eine Variante aus und richtet sich nach den Regeln für Anfänger. Wir geben die Baccarat Regeln kostenlos und möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass der Spieler jederzeit die Möglichkeit, eine Video Anleitung im Internet zu schauen.

Was braucht man zum Baccarat spielen?

Wer Baccarat im Online Casino spielen möchte, braucht nichts weiter, als einen Account beim jeweiligen Anbieter, eine stabile Internetverbindung und ein Wiedergabegerät (Desktop-PC, Smartphone oder Tablet-PC). Vor der Casino-Auswahl sollte der Anbieter jedoch auf Herz und Nieren geprüft werden. Schließlich sollte dieser seriös sein, wenn es um Baccarat mit Echtgeld spielen geht. Des halb sollte der Spieler ganz genau prüfen, ob das Casino auch wirklich passend ist. Zum Beispiel in Bezug auf die Zahlungsmethoden, welche angeboten werden. Aber auch die Support-Frage sollte geklärt werden. Ist der Kundenservice in der eigenen Sprache abrufbar und gut erreichbar? Im Idealfall lässt sich der Support rund um die Uhr und per Chat kontaktieren.

Viele Anbieter ermöglichen ein separates Chatfenster, sodass das Spiel nicht unterbrochen werden muss. Ein weiteres Entscheidungskriterium sollte der Bonus sein. Viele Anbieter locken mit einem attraktiven Neukundenbonus, welcher auf die erste Einzahlung gewährt wird. Jeder Bonus ist an bestimmte Bedingungen geknüpft, welche im Vorfeld ganz genau überprüft werden sollten. Zum Beispiel wie oft der Bonus umgesetzt werden muss, bis er freigespielt ist. Einige Anbieter ermöglichen auch den Baccarat Bonus ohne Einzahlung. Das Einzahlen von eigenem Geld ist damit nicht erforderlich, da der Spieler schon für seine Registrierung Geld vom Anbieter geschenkt bekommt.

Wo kann man Baccarat spielen?

Baccarat kann sowohl in der klassischen Spielbank, als auch im Online Casino gespielt werden. Da es sich um einen Casino Klassiker handelt, wird das Spiel auch von allen namhaften Casinos angeboten. Das reale Spiel unterscheidet sich nicht von der virtuellen Variante im Internet. Die Vorteile für das Online Casino liegen auf der Hand: Das Casino hat nicht nur rund um die Uhr geöffnet, es kann auch von überall aus gespielt werden und der Spieler muss dazu nicht einmal das Haus verlassen. Und wer doch raus muss, der kann sich die mobile Variante zu Nutze machen. Zum Beispiel, wenn an der Bushaltestelle oder im Wartezimmer etwas Zeit überbrückt werden muss. Moderne Wiedergabemedien ermöglichen den portablen Casino-Besuch und bieten damit auch unterwegs den ultimativen Baccarat-Spaß.

Was gibt es beim Baccarat zu gewinnen?

Das entscheidet der Anbieter. In der Regel handelt es sich dabei um Geldgewinne, welche zum Teil an einen Jackpot gekoppelt sind. Online Casinos stellen die Baccarat Regeln in jedem Fall zur Verfügung, sodass diese jederzeit noch einmal nachgelesen werden können. Wer sich auch mit anderen Spielen im Online Casino vertraut machen möchte, findet dort zudem die Roulette Regeln, die Blackjack Regeln und die Poker Regeln.

Welche Baccarat-Varianten gibt es?

Amerikanisches Baccarat

Dabei handelt es sich um die beliebteste Variante, welche schon längst nicht mehr nur in den Casinos in Las Vegas, sondern weltweit gespielt wird. Diese Variante ist mit dem Punto Banco fast identisch. Der einzige Unterschied bezieht sich auf den Tisch. Und auch in den Online Casinos gilt das amerikanische Baccarat als beliebteste Variante. Die Einsätze sind in der Regel sehr hoch, weshalb sich Spieler mit kleinerem Budget eher für das Mini Baccarat entscheiden sollten. Die Spielregeln sind dabei sehr einfach, da der Spieler sich lediglich entscheiden muss, ober er auf die Bank, den Spieler oder auf ein Unentschieden setzt.

Live Baccarat

Live Baccarat kann man beispielsweise im 888 Casino spielen

Punto Banco

Diese Variante ist wie bereits erwähnt, dem amerikanischen Baccarat sehr ähnlich. Das Punto Banco wird jedoch auf einem anderen Tisch gespielt und ist primär in europäischen Casinos zu finden. Das Wort „Punto“ bezeichnet dabei den Spieler und das Wort „Banco“ die Bank. Sollte der Spieler auf die Bank setzen, muss dieser im Gewinnfall eine Kommission setzen. Die Wettmöglichkeiten sind mit denen des amerikanischen Roulette identisch. Die Spieler spielen jedoch nicht gegeneinander, sondern gegen die Bank.

Chemin de Fer

Dabei handelt es sich um die französische Variante, welche vor allem in Europa gespielt wird. Hierbei übernimmt jeder Spieler die Rolle der Bank. Geht es um die Ziehung der dritten Karte, sind die Regeln flexibel. Wer welche  Position im Spiel übernimmt, ist genau festgelegt. Teilweise können sich die Spieler aussuchen, ob sie eine Karte ziehen oder nicht.

Baccara en banque

Diese Variante ist dem Chemin de Fer sehr ähnlich. In der Regel werden nur drei Kartendecks verwendet. Die anderen Varianten umfassen acht Decks. Und auch bei dieser Variante hat der Spieler die Möglichkeit, die Rolle der Bank zu übernehmen

Super Pan 9

Bei dieser Variante werden die Karten mit den Werten 7, 8, 9 und 10 aus dem Spiel genommen Sowohl der Spieler, als auch die Bank können sich entscheiden, ob noch eine vierte Karte ausgeteilt werden soll, nachdem sie jeweils drei verdeckte Karten erhalten haben. Ziel des Spiels ist es, dem Wert 9 so nahe wie möglich zu kommen.

Fazit: Baccarat Regeln sind leicht erlernbar

Die Regeln beim Baccarat sind klar festgelegt und leicht überschaubar. Das Spiel erinnert auf den ersten Blick doch schon sehr an Blackjack. Der Klassiker wird in allen namhaften Casinos angeboten und kann auch online gespielt werden. Wer bei der richtigen Casino-Auswahl noch zusätzlich danach Ausschau hält, ob eine entsprechende App angeboten wird, kann die Karten auch unterwegs über den Screen flattern lassen. Das Schöne am Online Casino ist ja generell, dass man sowohl mit Schlappen vom Sofa aus am Glücksrad drehen kann, wie auch auf dem Heimweg in der Bahn oder mitten in der Nacht, wenn es einem beliebt, wo die Spielbank längst geschlossen hat. Auch gibt es zahlreiche Online Casinos, deren Bonusangebote für Baccarat genutzt werden können. Hier kann sich ein wenig Gratis-Guthaben ideal dafür eignen, die Baccarat-Spielregeln ohne größeres Verlust-Risiko frei üben zu können.

Zum 888 Casino


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!